Impfturbo ermöglicht Öffnungen

Foto: iStock/ Aja Koska
Foto: iStock/ Aja Koska

Im vergangenen Jahr hat Bundeskanzler Sebastian Kurz prognostiziert, dass wir im Sommer 2021 wieder zur Normalität zurückkehren können. Die Entwicklungen der letzten Wochen zeigen, dass sich diese Prognosen nun bewahrheitet: Die Zahl der Ansteckungen sinkt und die Zahl der Impfungen steigt immer mehr.

 

Die Schritte zur Normalität kommen immer schneller und werden immer größer: Seit Montag sind die Schulen wieder für alle Schüler geöffnet. Am Mittwoch werden sämtliche Bereiche wieder geöffnet, darunter auch die Gastronomie und der Tourismus. Das verdankt man auch dem hohen Impftempo in Österreich.

 

Immer mehr Impfungen

Mittlerweile hat in Österreich über 40 % der impfbaren Bevölkerung mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Das entspricht über 3 Millionen Österreicherinnen und Österreichern. Im Schnitt wird in unsrem Land also alle 1,5 Sekunden eine Impfung verabreicht.

4,1 Millionen Impfungen wurden mit Dienstag somit insgesamt verabreicht. Das hohe Impftempo liegt bei ca. 60.000 Impfungen pro Tag. Zudem kann sich jeder Mensch in Österreich rund um die Uhr gratis testen lassen.

 

Unter 1.000 Neuinfektionen pro Tag

Die österreichische Teststrategie, das Tragen von FFP2-Masken und das Regionalisieren der Corona-Maßnahmen hat es ermöglicht, die Infektionen weiter zu senken. So sind die täglichen Infektionen bereits unter 1.000 und diese Woche sogar einmal schon unter 500 Neuinfektionen gewesen. Das alles ermöglicht die umfangreichen Öffnungsschritte am 19. Mai.

Die zu Beginn der Corona-Pandemie oft als Maßstab herangezogene Inzidenz liegt österreichweit mittlerweile weit unter 100 und zwar bei 63. Im Nachbarland Deutschland liegt diese 7-Tage Inzidenz noch bei 84.