Energie sparsam einsetzen ist ein Gebot der Stunde - und Inhalt einer breiten Initiative an Österreichs Schulen, das Bildungsminister Martin Polaschek präsentierte. Foto: Florian Schrötter

Energie ist Thema – und der Bildungsbereich soll noch effizienter werden, kündigte Bildungsminister Martin Polaschek an. Ab Oktober geht’s los: Von den Lehrplänen bis zum einem Gipfelgespräch, von einem Wettbewerb bis zu Unterrichtsmaterialien werden Akzente für den sparsamen und wirksamen Einsatz von Energie gesetzt. Lehrer, Eltern und Schüler, alle sollen mitwirken, so Polaschek.

 

Energie effizienter und nachhaltiger einsetzen

„Wir wollen im Bildungsbereich noch effizienter und nachhaltiger arbeiten“, erklärte Polaschek am Dienstag in einem Pressegespräch in Wien. Ursachen dafür seien einerseits die Notwendigkeit, die sich der aus der Energiekrise ergebe, andererseits das Wissen um den Klimawandel.

 

Neue Lehrpläne zu Umwelt

Die Umweltbildung soll mit dem Programm „OEKOLOG“ verstärkt fortgesetzt werden. Dieses biete kostenlose Umweltworkshops oder den ökologischen Fußabdruckrechner für Schulen. In den neuen Lehrplänen für die Primarstufe, Mittelstufe sowie AHS-Unterstufe kommt „Umwelt, Nachhaltigkeit, Energie“ eine besondere Bedeutung zu.

 

Die nächsten Schritte

Als nächstes sollen Schülerinnen und Schüler als Energiebotschafter eingesetzt werden. Sie hätten Engagement und Überzeugungskraft. Für Lehrkräfte sei ein qualitätsvolles und erprobtes Unterrichtsmaterial gebündelt worden, das ständig aktualisiert digital auf der Eduthek des Ressorts zur Verfügung gestellt werde.

Der Oktober wird an Österreichs Schulen unter dem Motto „energie:bewusst“ stehen, Energiesparen wird ein Schwerpunkt in Alltag und Unterricht an den Schulen. Zum Thema Energieeffizienz werde ein Bundespreis ausgeschrieben. Die neu gewählte Bundesschülervertretung, die Elternverbände, die Lehrervertretung und andere wichtige Stakeholder werden zu einem Energiegipfel eingeladen.

Elternvertreter erhalten dazu ein Informationsschreiben. Die Bildungsdirektoren wurden bereits bei einer Dienstbesprechung informiert. Diese sollen Angebote an Energieberatung für Schulen nutzbar machen. In einem Erlass werde eine Checkliste für effizienten Einsatz von Energie angeboten.

 

Mehr Infos zum Schulstart finden Sie hier. 

 

Energie sparsam einsetzen ist ein Gebot der Stunde - und Inhalt einer breiten Initiative an Österreichs Schulen, das Bildungsminister Martin Polaschek präsentierte. Foto: Florian Schrötter
Energie sparsam einsetzen ist ein Gebot der Stunde - und Inhalt einer breiten Initiative an Österreichs Schulen, das Bildungsminister Martin Polaschek präsentierte. Foto: Florian Schrötter

Innenpolitik