Statt der Weihnachtsfeiern werden dieses Jahr wieder Gutscheinaktionen für Mitarbeiter möglich sein. - Fotos: ÖVP; iStock.com/ ArtistGNDphotography

Statt der Weihnachtsfeiern werden dieses Jahr wieder Gutscheinaktionen für Mitarbeiter möglich sein. Dazu wird der betriebliche Freibetrag von 365 Euro für die Gutscheine ausgeweitet. Der entsprechende Beschluss wird am Dienstag im Finanzausschuss gefasst.

 

Gutscheine für Mitarbeiter, Steuerbegünstigung für Betriebe

Dieses Jahr sollen Gutscheine als Geschenke statt der Weihnachtsfeiern für Mitarbeiter wieder möglich sein. Das bestätigten der 1. Stv. Klubobmann der Volkspartei August Wöginger und Grünen-Klubobfrau Sigrid Maurer am Dienstag. Ein entsprechender Beschluss soll noch am Dienstag im Finanzausschuss gefasst werden.

Konkret können Unternehmen laut Einkommenssteuergesetz für Firmen- oder Weihnachtsfeiern 365 Euro pro Jahr absetzen. Dieser Betrag ist auch für Mitarbeiter steuerbefreit. Diese Regelung soll auch wieder für die Gutscheinaktion in diesem Jahr gelten.

So sollen Unternehmen rückwirkend von 1. November 2021 bis 31. Jänner 2022 Gutscheine an ihre Mitarbeiter ausgeben können. Die Steuerbegünstigung für Betriebe soll, gleich wie die Steuerfreiheit für Arbeitnehmer, aufrecht bleiben.

Arbeitnehmer, Betriebe & Handel profitieren

Wie bereits letztes Jahr wird der Bonus drei Bereichen zugutekommen: „Den Betrieben, den Arbeitnehmern und dem gesamten Handel“, wie August Wöginger erklärte. Dabei betonte Wöginger am Dienstag, dass durch das Gutschein-Modell auch die regionale Wirtschaft unterstützt werden kann.

So sei die Gutscheinaktion eine „Win-win-Situation“ für Arbeitnehmer und Unternehmen gleichermaßen.

Zudem appellierten Wöginger und Maurer unisono an die Betriebe, die Möglichkeit der Gutscheinaktion gut zu nutzen, da auch die Mitarbeiter besonders „in dieser schwierigen Zeit“ jede Unterstützung brauchen.