„Maria Plainer Kreis“: ÖVP-Think Tank im Austausch

Lukas Mandl ist Initiator des "Maria Plainer Kreises". - Foto: iStock.com/Flavio Vallenari ; Büro Lukas Mandl/M. Lahousse
Lukas Mandl ist Initiator des "Maria Plainer Kreises". - Foto: iStock.com/Flavio Vallenari ; Büro Lukas Mandl/M. Lahousse

Der Maria Plainer Kreis existiert seit 27 Jahren und ist bekannt als Think Tank „an der Volkspartei“, so EU-Abgeordneter und Initiator Lukas Mandl am Jahrestreffen vergangenes Wochenende online.

 

Persönlichkeiten „über alle Parteigrenzen“

Alljährlich treffen sich Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit Mandataren der Volkspartei aus allen politischen Ebenen zusammen, um aktuelle Themen zu beleuchten.

Lukas Mandl, ÖVP EU-Abgeordneter und Initiator, versteht den Maria Plainer Kreis als „Think Tank an der Volkspartei, nicht in der Volkspartei. Parteigrenzen spielen keine Rolle“, so Mandl via Aussendung.

 

EU-Kommissar & Arbeitsminister im Gespräch

Dieses Jahr waren der österreichische EU-Kommissar Johannes Hahn und Arbeitsminister Martin Kocher als Gastreferenten vor Ort. Gemeinsam mit den vier Dutzend Teilnehmenden unter Mandls Leitung wurde zur Entwicklung der Europäischen Union und zur Entwicklung des Arbeitsmarktes diskutiert.

Zu den Teilnehmern gehörten Vertreter von allen politischen Ebenen: Etwa die Bürgermeisterin von Hernstein, Michaela Schneidhofer, die Nationalratsabgeordneten Carmen Jeitler-Cincelli, Joachim Schnabel und Peter Weidinger. Zudem nahm auch die Präsidentin der Politischen Akademie, Bettina Rausch, zum wiederholten Male an dem Jahrestreffen teil.

Bettina Rausch erklärte, dass „die grundsätzliche und tiefgründige Auseinandersetzung mit Politik, wie sie beim Maria Plainer Kreis stattfindet, zu Jahresbeginn politisch Aktiven und politisch Interessierten viel Kraft gebe.“ Zudem nimmt Rausch aus diesem Kreis „von bürgerlich, christlich und liberal inspirierten Menschen“ jedes Jahr viele wertvolle Anregungen für ihre politische Arbeit mit.

 

Fachliche Expertise

Initiator Mandl erklärt, dass „der Maria Plainer Kreis“ mittlerweile „ein Fixstern“ für viele Menschen ist, „die aus ihrer Verantwortung als Bürger sowie aus fachlicher Expertise zu Staat und Gesellschaft beitragen wollen“.

„Wir haben Impulse für die drei Bereiche Geopolitik und Wettbewerbsfähigkeit, Gesellschaft und Zusammenleben sowie politische Kultur Kreativprozesse in Gang gesetzt. Das stärkt die politische Tagesarbeit durch Orientierung und Visionen. Dafür danke ich allen Teilnehmenden!“ so Mandl.