Wie profitieren junge Menschen vom Entlastungspaket der Bundesregierung?Foto: iStock/ Nikada

Von den wirtschaftlichen Folgen des Angriffskriegs auf die Ukraine, insbesondere der Teuerung, sind alle Bevölkerungsgruppen betroffen. Besonders hart trifft es jedoch junge Menschen in Ausbildung oder mit geringem Einkommen, die etwa Strom kaum mehr bezahlen können. Wie das in dieser Woche beschlossene Entlastungspaket besonders jungen Österreichern hilft, hat Zur-Sache genauer analysiert:

500 Euro Bonus für jeden

Um der Teuerung entgegen zu wirken, hat die Bundesregierung beschlossen, den Klimabonus vorzulegen und gleichzeitig zu erhöhen. Jede Person ab 18 Jahren erhält 500 Euro und für jedes Kind kommen zusätzlich 250 Euro hinzu. Dieser Bonus besteht aus 250 Euro Klimabonus und 250 Euro Teuerungsbonus.

Familienbonus Plus

Zusätzlich wird mit dem Entlastungspaket der Familienbonus auf 2022 vorgezogen. Der Familienbonus Plus ist ein Steuerabsetzbetrag, der die Steuerlast direkt reduziert. Er steht all jenen zu, die in Österreich unbeschränkt steuerpflichtig sind und für ein Kind die Familienbeihilfe beziehen. Somit auch jenen jungen Menschen, die noch Bezieher der Familienbeihilfe sind,

Nach dem 18. Geburtstag beträgt der Familienbonus von Jänner 2019 bis Juni 2022 41,68 Euro monatlich und ab Juli 2022 54,18 Euro. Jährlich sind das also 500 Euro, ab 2022: 575 Euro und ab 2023 650.

180 Euro Einmalzahlung

Die Familienbeihilfe ist eines der wichtigsten Instrumente bei der Förderung von Familien in Österreich. Eltern erhalten damit einen Ausgleich für jene Kosten, die ihnen durch ihre Unterhaltspflicht gegenüber den Kindern entstehen. Familienbeihilfe bekommen auch jene Personen, die sich noch in Ausbildung befinden und bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Mehr Infos zur Familienbeihilfen für Studenten hier. Alle Bezieher der Familienbeihilfe erhalten eine zusätzliche Einmalzahlung von 180 Euro im August.

 

Digi-Scheck

Gefördert wird durch den Digi-Scheck die Teilnahme von Lehrlingen an Weiterbildungskursen. Zur-Sache berichtete bereits. Der Digi-Scheck wird als Maßnahme gegen die Teuerung bis 2024 verlängert. Bis zu 500 Euro Förderung gibt es pro Kurs pro Lehrling. Bis zu drei Kurse pro Jahr können gefördert werden. Dabei können Lehrlinge aus bis zu 10.000 förderbaren Kursen wählen. Insgesamt stehen für die nächsten beiden Jahre ab sofort 7,3 Millionen Euro zur Verfügung.

Alle Maßnahmen des Entlastungspaket hier.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden