Wöginger begrüßt Wiederwahl von Schnedl als GÖD-Vorsitzenden

ÖAAB-Bundesvorsitzender August Wöginger gratuliert Norbert Schnedl zur Wiederwahl als GÖD-Vorsitzendem. Foto: GÖD / Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS
ÖAAB-Bundesvorsitzender August Wöginger gratuliert Norbert Schnedl zur Wiederwahl als GÖD-Vorsitzendem. Foto: GÖD / Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

ÖAAb-Obmann August Wöginger begrüßt die Wiederwahl von Dr. Norbert Schnedl zum Vorsitzenden der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst.

 

Wiederwahl mit deutlicher Mehrheit

Am 16. November wurde beim 18. Bundeskongress Dr. Norbert Schnedl mit einer deutlichen Mehrheit von über 95 % erneut zum GÖD-Vorsitzenden wiedergewählt.

„Norbert Schnedl ist ein Gewerkschafter, der seiner Linie stets treu bleibt, große Erfolge feiern konnte und immer den Konsens im Sinne des großen Ganzen sucht“, so ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger über Norbert Schnedl.

 

ÖAAB-Spitze gratuliert zur Wiederwahl

„Ich gratuliere Norbert Schnedl zu seiner eindrucksvollen Wiederwahl als Vorsitzender der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst mit über 95 Prozent“, so Wöginger über die Wiederwahl des GÖD-Vorsitzenden.

Für ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits ist der Öffentliche Dienst von zentraler Bedeutung für unsere Republik, wie auch der Generalsekretär lobend in Richtung Schnedl hervorhebt.

„Mit Norbert Schnedl bleibt ein Politiker mit Handschlagqualität, der sich immer bestens informiert und mit einem hohen Arbeitstempo an die Arbeit macht, Vorsitzender der Vertretung aller öffentlich Bediensteter. Dazu gratuliere ich ihm recht herzlich“, so Zarits weiter.

 

Gehaltsverhandlungen

Ende Oktober haben die Gehaltsverhandlungen für den Öffentlichen Dienst begonnen. Das neue Gehaltsabkommen soll ab 1. Jänner 2022 in Kraft treten.

„Die Wiederwahl mit über 95 Prozent ist auch ein starkes Zeichen für die laufenden Gehaltsverhandlungen“, sagte Wöginger abschließend.