„Unter Freunden“: NEOS auf Novomatic Besuch

neosnovomatic

Die Causa Novomatic bekommt eine weitere Wendung: Die Kronen Zeitung deckt den Kontakt zwischen der Novomatic und den NEOS auf. Das beweisen laut der Krone die sichergestellten SMS zwischen dem Casino Sprecher und dessen Chef Neumann. Besonders interessant: Der Novomatic Mitarbeiter schwärmt sogar gegenüber seinem Chef von der guten Beziehung zu den NEOS. Er bezeichnete seinen Termin mit den Pinken als „positives Gespräch mit unseren Freunden“. Damit sind Kontakte der NEOS zur Novomatic dem Krone-Bericht zufolge bestätigt. Durch die Verheimlichung dieser Kontakte zur Novomatic verliert die selbsternannte pinke „Transparenzpartei“ an Glaubwürdigkeit und Argumentationsbasis.

 

Pinker Bumerang

Seit Tagen versucht die selbsternannte Wirtschaftspartei, Finanzminister Blümel einen vermeintlichen „Skandal“ anzuhängen. Ihr Thema: Blümel hat als Politiker – wenig überraschend – Kontakt zu einem österreichischen Unternehmen, dass tausende Arbeitsplätze im Land schafft. Kontakte, wie sie häufig zwischen Politik und Unternehmen bestehen, versuchen die Pinken zu skandalisieren. Und nun deckt die Kronenzeitung auf, dass die Pinken ebenfalls engen Kontakt zum Glücksspielkonzern haben. Die NEOS haben einen Bumerang geworfen.

 

Warum immer gleich Skandal

Der Vorfall wirft Fragen nach Doppelmoral auf. Warum wird jegliches Treffen zwischen Politikern und Wirtschaftstreibenden skandalisiert? Die Unternehmerinnen und Unternehmer tragen wesentlich zum Wohlstand in unserem Land bei. Sie schaffen Arbeitsplätze und finanzieren mit ihren Steuern und Beiträgen unser Sozialsystem mit. Warum sollte es daher verwerflich sein, auch ihre Meinung ernst zu nehmen? Und was ist mit den Genossinnen, die aus politischen Funktionen in jene der Wirtschaft wechselten? Warum ist das Eine verwerflich und das Andere akzeptabel?

 

Dementi & Klagsdrohung

Damit nicht genug. Die NEOS weisen Behauptungen über Kontakte zur Novomatic zurück und prüfen mögliche rechtliche Schritte gegen das größte Medium im Land. Das zeigen einschlägige Äußerungen des Team NEOS auf Facebook. Diese Vorgangsweise wirft Fragen auf: Liegt hier ein Fall von Doppelmoral vor? Nämlich einerseits von Novomatic Kontakten, die stets anderen Parteien vorgeworfen werden und andererseits eine Klagsdrohung gegen Berichterstattung, was bis jetzt nur anderen vorgeworfen wird.