Martin Engelberg: Analyse der Politik-Woche #59

In „Engelberg: Politics & Psychoanalyse“ greift Mag. Martin Engelberg, Abgeordneter der Österreichischen Volkspartei, die Themen einer abgelaufenen Woche auf und analysiert sie pointiert, verständlich, aktuell und relevant.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Themen:

– Psychologische Entlastungsoffensive: die am lautesten schreien „Haltet den Dieb“ sind nicht gerade die Unverdächtigsten: Gier bei Grünen nach Posten nicht kleiner als bei FPÖ. Versuch einer nüchternen Analyse:

– Auf hoher Beamtenebene sind Vertrauensleute nötig: gibt nicht nur „Staatsdiener“

– Beispiel USA: mit neuem Präsidenten werden obere Ebenen der Verwaltung ausgetauscht

– Auch in Unternehmen bestellen Top-Manager Vertrauensleute ins Management

– Vorschlagsrecht von Bundeskanzler und Ministerien macht politisch Sinn und sollte beibehalten werden

– Personalpolitik in Unternehmen u. Organisation, bei denen es direkten oder indirekten Einfluss der öffentlichen Hand gibt: Bestes Rezept zum Gegensteuern: Privatisierung, Privatisierung, Privatisierung

 

 

Feedback erwünscht!

Feedback, Fragen und Anregungen zu den Themen der Politik in der Reihe „Engelberg: Politics & Psychoanalyse“ richten Sie bitte an seinen parlamentarischen Mitarbeiter: fabian.gaida@parlament.gv.at

Hier geht es zum Podcast der Vorwoche.

Alle Podcast-Folgen von Martin Engelberg sind auch auf Spotify zu finden. Die aktuelle Ausgabe auf Spotify ist hier zu hören.