Prognose BIP Anstieg: So stark wird Österreichs Wirtschaft wachsen

Österreichs Wirtschaft wird voraussichtlich um bis zu 3,9 % steigen - alle Infos dazu auf Zur-Sache - Foto: iStock / style-photography

Die Wirtschaft konnte sich im 1. Quartal 2022 weiter rasch erholen. Das beweisen die aktuellen Zahlen des WIFO, die im Budgetausschuss am Montag Thema waren. So zeigt ein Indikator des WIFO, dass die österreichische Wirtschaftsleitung zwischen Ende 2021 und März 2022 stets über dem Vor-Pandemie-Niveau lag. Doch wie geht es weiter? Zur-Sache hat den Überblick!…

weiter Lesen

Österreich startet grüne Anleihen

Finanzminister Magnus Brunner: Weichenstellung für Investitionen in Nachhaltigkeit. Foto: BKA / Andy Wenzel / iStock ljubaphoto

Die Republik Österreich hat ihr Rahmenwerk für grüne Bundeswertpapiere präsentiert, welches die Basis für die Emission grüner Wertpapiere legt. Angeboten werden kurzfristige Finanzierungsformen und mittel- bis langfristige Instrumente (Green Bonds). Die Republik Österreich unterstreicht damit ihre Umweltagenda zur Erreichung der Klimaziele. Die Emission der ersten grünen Bundesanleihe soll noch im ersten Halbjahr 2022 erfolgen.  …

weiter Lesen

Wie Scholz die deutsche Wirtschaft nach Österreich treibt

Infineon ist ein deutsches, global tätiges Unternehmen mit fünf Standorten in Österreich. In Linz (Bild) forschen 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 28 Nationen an Hochfrequenzbauteilen und damit an Schlüsseltechnologien für Mobilfunkanwendungen und das sichere Fahren. Foto: Infineon

Die renommierte deutsche „WirtschaftsWoche“ nimmt in ihrer aktuellen Print-Ausgabe die Investitionsförderungen Deutschlands und jener von Österreich genauer unter die Lupe und kommt zum Befund, dass „Scholz‘ Förder-Wumms böse floppt“.   Österreich mit besseren Rahmenbedingungen Aus der Entdeckung „made in Germany“ wird nun „big in Austria“ gemacht, so skizziert die WirtschaftsWoche ein Beispiel eines deutschen Start-up,…

weiter Lesen

Arbeit und Wirtschaft: Kocher mit Update zur Lage des Landes

Bei seinem ersten Auftritt als neuer Arbeits- und Wirtschaftsminister gab Martin Kocher ein Update zur wirtschaftlichen Lage des Landes. Foto: Screenshot Zur-Sache

Sinkende Arbeitslosenzahlen und ein stabiles Wachstum mit gebremster Aussicht. So lässt sich derzeit das ökonomische Umfeld grob beschreiben. Der neue Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher gab nach seiner Angelobung in der neu gebildeten und anders strukturierten Regierung ein erstes Update zur wirtschaftlichen Lage des Landes.   Neue Doppelrolle mit „Chancen“ Kocher ging in der Pressekonferenz…

weiter Lesen

Ein Turbo für die Digitalisierung

Der neue Staatsekretär für Digitalisierung und Breitbandausbau, Florian Tursky, sprach am IKT Konvent in der Aula der Wissenschaften über seine Ziele und die Herausforderungen seines Amtes. Foto: Andy Wenzel

Unter dem Motto „Große Chance für Österreich“ fand am 16. Mai das IKT Konvent in der Aula der Wissenschaften in Wien statt. IKT steht  für Informations- und Kommunikationstechnik und diese läuft heutzutage überwiegend digital. Der im Regierungsteam neue Staatssekretär für Digitalisierung und Breitbandausbau, Florian Tursky, war vor Ort.   Große Chance für Österreich Zum IKT…

weiter Lesen

Scholz binnen sieben Tagen zweimal abgestraft

Nach einem Erdrutschsieg für die CDU und herbe Verluste für die SPD in Schleswig-Holstein, setzte es auch bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen eine weitere Niederlage für die Sozialdemokraten. Foto: tagesschau.de / Screenshot Zur-Sache

Die Abwärtsspirale der SPD und der Vertrauensverlust von Bundeskanzler Olaf Scholz setzte sich auch bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen fort. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands setzte es auch gestern eine Niederlage für die SPD und Scholz.   Vertrauen in Ampelkoalition sinkt Das Zaudern und Zögern von Olaf Scholz in der Ukraine-Frage, eine unter Duck geratene Verteidigungsministerin…

weiter Lesen

Martin Engelberg: Analyse der Politik-Woche #48

Engelberg

In „Engelberg: Politics & Psychoanalyse“ greift Mag. Martin Engelberg, Abgeordneter der Österreichischen Volkspartei, die Themen einer abgelaufenen Woche auf und analysiert sie pointiert, verständlich, aktuell und relevant. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren   Die Themen: Rückblick auf die Woche: – Diese Woche von…

weiter Lesen

Innenminister widerspricht Kritik des Europarates zu Flüchtlingspolitik

Nicht gelten lässt der Innenminister die Kritik des Europarates an Österreichs Flüchtlingspolitik. Foto: Screenshot Zur-Sache

Nicht unkommentiert stehen lassen will Innenminister Gerald Karner den Bericht des Europarates über die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen sowie zu Frauenrechten und Gleichberechtigung in Österreich. Der geäußerten Kritik von Menschenrechtskommissarin des Europarates Dunja Mijatovic an der Flüchtlingspolitik widersprach Karner vehement und meinte, dass die Aussagen des Berichts „völlig an der Realität“ vorbeigehen würden.  …

weiter Lesen

WIFO-Prognose bestätigt Herausforderungen

Wachstum in unsicheren Zeiten. Die Prognosen des WIFO fallen nicht mehr so optimistisch aus, als noch im Dezember. Foto: istock / blackred

Bundeskanzler Karl Nehammer sieht in der Bewältigung der Krisen samt Teuerung und steigenden Energiepreisen den größten Schwerpunkt der Regierungsarbeit in den kommenden Monaten. Untermauert wird nun Nehammers Schwerpunktsetzung durch die Analysen und die Wirtschaftsprognosen des Wirtschaftsforschungsinstitutes (WIFO), die heute veröffentlicht wurden.   Wirtschaft erholte sich – Ukraine Krieg dämpft Die österreichische Wirtschaft erholte sich 2021…

weiter Lesen

„Meilenstein“ und „kraftvolles Paket“: Pflege-Reform mit positivem Echo

Caritative Institutionen und Sozialeinrichtungen sehen im Pflegepaket die richtigen Maßnahmen enthalten. Foto: istock / FredFroese

Die unter Federführung von ÖVP-Klubobmann August Wöginger ausverhandelte Pflegereform mit Sozialminister Johannes Rauch stoßt nach der Präsentation auf eine Vielzahl an positiven Reaktionen. Besonders jene Einrichtungen, die unmittelbar mit der Pflege zu tun haben und auf Reformen im Pflegebereich gedrängt haben, reagieren positiv auf die angekündigten Maßnahmen. Hilfswerk, Caritas, Diakonie und zahlreiche andere Sozialeinrichtungen werten…

weiter Lesen