Österreich/Israel: Wie wird die Zusammenarbeit in Zukunft gestaltet?

Innenminister Karner (l.) & Botschafter Rodgold (r.) im Gespräch - Foto: Karl Schober
Innenminister Karner (l.) & Botschafter Rodgold (r.) im Gespräch - Foto: Karl Schober

Innenminister Gerhard Karner traf am Donnerstag Israels Botschafter in Österreich, Mordechai Rodgold. In dem rund einstündigen Gespräch zwischen Karner und Rodgold wurde über die weitere Zusammenarbeit sowie die gemeinsamen thematischen Herausforderungen beider Länder gesprochen. Zudem wurde Innenminister Karner nach Israel eingeladen.

 

Sicherheitsfragen & Covid-Bekämpfung

Neben dem Bekenntnis zur Fortsetzung der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Österreich und Israel waren insbesondere auch die Sicherheitsfragen im Fokus. Zudem war auch der Austausch zur Covid-Situation in Israel und Österreich sowie Maßnahmen in beiden Ländern Gesprächsthema.

 

Kampf gegen Antisemitismus im Fokus

Seitens Österreich gab Innenminister Gerhard Karner ein klares Bekenntnis zum Kampf gegen jede Form des Antisemitismus. So wird es keine Akzeptanz für Verbreitung antisemitischer Verschwörungstheorien & Holocaust-Verharmlosung im Allgemeinen und ganz besonders aktuell auf COVID-Demonstrationen, wie der Innenminister via Aussendung klarstellte.

 

Innenminister Gerhard Karner traf am Donnerstag Israels Botschafter in Österreich, Mordechai Rodgold. - Foto: BMI/Karl Schober

Innenminister Gerhard Karner traf am Donnerstag Israels Botschafter in Österreich, Mordechai Rodgold. – Foto: BMI/Karl Schober

Verstärkte Sensibilisierung

Beim Treffen mit dem Israelischen Botschafter sprach Innenminister Karner davon, „weitere Maßnahmen für verstärkte Sensibilisierung zum Thema Antisemitismus“ ergreifen zu wollen. Dabei wird etwa das Thema Antisemitismus in der Polizeiausbildung eine wichtige Rolle spielen. Auch hierbei bot Rodgold die volle Unterstützung Israels an.

Botschafter Rodgold betonte, dass Österreich eine besondere Rolle im Kampf gegen Antisemitismus habe. Es sei ein wichtiges und gutes Zeichen, dass Österreich in Europa eine Vorreiterrolle eingenommen habe, so Rodgold, der im Gespräch auch eine Einladung an Innenminister Karner nach Israel ausgesprochen hat.

 

Zusammenarbeit bei Cybercrime

Verstärkte Zusammenarbeit von Israel und Österreich soll es auch in den Bereichen Cybercrime und Cybersicherheit geben. Innenminister Karner hob dabei hervor, dass „Israel ein enger Partner Österreichs“ und „ein internationaler Vorreiter in vielen Bereichen der Kriminalitätsbekämpfung sei“, so auch etwa bei der Cyber-Kriminalität.