600.000 Impfungen pro Woche ab Mai möglich

Österreich impft, die Mehrheit ist dafür
Österreich impft, die Mehrheit ist dafür

Zwei Drittel aller Österreicherinnen und Österreicher wollen sich impfen lassen. Das ergibt eine Umfrage von Zur-Sache.at. Gute Nachrichten für alle Impfbereiten: Österreich impft bereits über EU-Schnitt und wird ab Mai pro Woche 600.000 Impfdosen verimpfen können.

 

Bis Ende Juni wird voraussichtlich allen impfbereiten Personen ein Impfangebot gemacht werden können. Die österreichischen Gesundheitsbehörden rechnen bis Ende Juni mit bis zu 8,2 bis 8,8 Millionen verfügbaren Impfdosen. Das bedeutet, dass bis dahin bestenfalls ein geringer Anteil der Impfwilligen noch keine zweite Dosis erhalten würde.

Interessant: Wie der Kurier berichtet, könnten damit ab April bereits rund 375.000 Dosen wöchentlich als Impfung verabreicht werden. Ab Mai wären sogar 600.000 Impfungen pro Woche möglich.

 

Österreich impft über EU-Schnitt

Aber nicht nur ab Mai wird in Österreich intensiv geimpft. Schon jetzt liegt Österreich in der Anzahl der Impfungen je 100 Einwohner über dem Durchschnitt der EU-Länder.

Grafik: Our World in Data

 

Betrachtet man die vergangene Woche (14.03 – 21.03), so liegt Österreich in der Impfung in seiner sieben-Tages-Periode je 100 Einwohner an vierter Stelle der EU-Länder.

 

Grafik: Our World in Data

 

Seit dem Beginn der Impfungen liegt Österreich EU-weit auf dem 8. Platz. Heißt konkret: Österreich impft intensiver als der EU-Durchschnitt.

 

EU-Gipfel zu Impfstoffverteilung

 

Indes pocht Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) weiterhin auf einer fairen Verteilung der Impfstoffe auf EU-Ebene. Dazu findet am Donnerstag ein Gipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs statt. Kurz warnt im Vorfeld vor einer Spaltung Europas wegen der Impfstoffverteilung. In dieser Frage stehe die europäische Solidarität auf dem Spiel.

Gemeinsam mit fünf anderen Mitgliedsstaaten arbeitet Bundeskanzler Kurz an einer Lösung zur Impfstoffverteilung, die sich an einem Bevölkerungsschlüssel orientiert. Kurz bemängelt, dass von einem solchen abgewichen wurde.