Am Dienstag lud die ÖVP Burgenland ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl nach Rohrbach bei Mattersburg ein. Unterstützung bei diesem Wahlkampfauftakt bekamen die Burgenländer von Bundeskanzler und Parteiobmann Karl Nehammer. Foto: Daniel Neubauer

Am Dienstag lud die ÖVP Burgenland ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl nach Rohrbach bei Mattersburg ein. Unterstützung bei diesem Wahlkampfauftakt bekamen die Burgenländer von Bundeskanzler und Parteiobmann Karl Nehammer und der ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner.

 

Eine starke Kraft vor Ort

Die ÖVP ist im Burgenland eine starke Kraft vor Ort in den Gemeinden. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Daher geht ÖVP-Landesparteiobmann Christian Sagartz mit vollem Tatendrang in diese Wahl. „Wir sind als einzige Partei auf Augenhöhe mit der SPÖ. Mit rund 1.400 Gemeinderäten und der Hälfte der Bürgermeister sind wir eine starke Kraft vor Ort. Das soll auch in Zukunft so sein“, so Sagartz.

Er hat auch eine klare Botschaft in Richtung der SPÖ-Alleinregierung in Burgenland: „Wir stehen für aktive und selbstständige Gemeinden. Das, was wir vor Ort besser entscheiden können, soll uns nicht vom Land vorgeschrieben werden. Es reicht nicht, einfach nur aus dem Landhaus zu diktieren, was in diesem Land passiert.“

 

Unterstützung aus dem Bund

Auch der ÖVP-Bundesobmann und Bundeskanzler Karl Nehammer besuchte den Wahlkampfauftakt der Burgenländer: „Die Gemeinden sind das Herz und das Rückgrat dieses Landes. Gerade in Krisenzeiten sind sie ein wichtiger Anker für die Bevölkerung und erste Anlaufstelle für die Menschen vor Ort. Deshalb setzen wir als Bundesregierung auf eine starke Partnerschaft zwischen Gemeinden und Bund.“

Ebenso wie Nehammer, war auch die Generalsekretärin der ÖVP, Laura Sachslehner vor Ort und machte sich mit den Kandidaten bekannt. Für sie ist klar: „Es braucht in Österreich einen starken Zusammenhalt zwischen dem Bund und den Gemeinden und das geht nur mit der Österreichischen Bürgermeisterpartei, der Volkspartei!“

Am Dienstag lud die ÖVP Burgenland ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl nach Rohrbach bei Mattersburg ein. Unterstützung bei diesem Wahlkampfauftakt bekamen die Burgenländer von Bundeskanzler und Parteiobmann Karl Nehammer. Foto: Daniel Neubauer
Am Dienstag lud die ÖVP Burgenland ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl nach Rohrbach bei Mattersburg ein. Unterstützung bei diesem Wahlkampfauftakt bekamen die Burgenländer von Bundeskanzler und Parteiobmann Karl Nehammer. Foto: Daniel Neubauer

Bundesländer