Die Pflege und Betreuung vieler Menschen erfolgt im Kreis der Familie. Der Bezieherkreis für den Angehörigenbonus von 1.500 Euro wird im Rahmen des Pflege-Pakets erweitert. Foto: istock/FredFroese

Der Nationalrat beschließt am Donnerstag in der letzten Tagung vor dem Sommer das große Pflege-Paket. Insgesamt sollen über 20 Maßnahmen und rund eine Milliarde Euro an zusätzlichen Mitteln die Pflege in Österreich verbessern und den Bedarf von 73.000 Mitarbeitern im Pflegebereich bis 2030 sicherstellen (Zur-Sache berichtete). Dem aber nicht genug. Der Bezieherkreis des Bonus für pflegende Angehörige soll ausgeweitet werden, wie ÖVP-Klubobmann August Wöginger erklärte.

 

1.500 Euro Angehörigenbonus

Ein Punkt im Pflege-Paket sieht vor, dass auch jene Personen, die Angehörige zu Hause pflegen, einen Bonus von 1.500 Euro für ihre Leistungen erhalten. Diese Maßnahme trifft vor allem Familien auf dem Land. Dort werden bis zu 80 Prozent der zu pflegenden Personen im privaten Umfeld daheim von Angehörigen gepflegt.

 

Wöginger: Bezieherkreis verdreifacht

Klubobmann August Wöginger kündigte nun an, dass neben den heutigen Beschlüssen zum umfassenden Pflege-Paket im Nationalrat ein weiterer Antrag eingebracht wird, mit dem der Kreis der Bezieher des sogenannten „Angehörigenbonus“ erweitert werden soll. „Wir sind der Meinung, dass insbesondere Pensionisten auch einen Großteil bei der häuslichen Pflege und Betreuung zu Hause ausüben. Wir wollen den Bezieherkreis auf jeden Fall um diese erweitern“, so Wöginger im Ö1 Morgenjournal. Mit dieser Ergänzung wird sich der Bezieherkreis verdreifachen. „Wir wollen insbesondere jene pflegende Angehörige mit dem Angehörigenbonus unterstützen, wo die Betreuung und Pflege am intensivsten ist“, betont Wöginger zum Bonus, der ab Pflegestufe 4 ausbezahlt wird.

 

Pflege-Paket tritt mit 1. Jänner 2023 in Kraft

Der für diese Ergänzungen notwendige Beschluss erfolgt im Herbst. Das Inkrafttreten aller Maßnahmen bleibt erhalten: Das Pflege-Paket soll laut Wöginger wie geplant mit 1. Jänner 2023 in Kraft treten. Dabei handelt es sich um ein Bündel von über 20 verschiedenen Maßnahmen. u.a. höhere Entlohnung, Bonuszahlungen oder Verbesserungen in der Pflegeausbildung. Alle Maßnahmen finden Sie hier.

 

Positive Resonanz auf Pflege-Paket

Insgesamt gab es von Beginn an für das Pflege-Paket äußerst positive Resonanz. Besonders jene Einrichtungen, die unmittelbar mit der Pflege zu tun haben begrüßen die Maßnahmen der Regierung sowie die zusätzlichen finanziellen Mittel. (Zur-Sache berichtete)

Die Pflege und Betreuung vieler Menschen erfolgt im Kreis der Familie. Der Bezieherkreis für den Angehörigenbonus von 1.500 Euro wird im Rahmen des Pflege-Pakets erweitert. Foto: istock/FredFroese
Die Pflege und Betreuung vieler Menschen erfolgt im Kreis der Familie. Der Bezieherkreis für den Angehörigenbonus von 1.500 Euro wird im Rahmen des Pflege-Pakets erweitert. Foto: istock/FredFroese

Innenpolitik