Digitalisierungsoffensive mit Laptop- und Tabletklassen

Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bildungsminister Heinz Faßmann; Foto: BKA/ Dragan Tatic
Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bildungsminister Heinz Faßmann; Foto: BKA/ Dragan Tatic

Die Bundesregierung startet eine Digitalisierungsoffensive an Österreichs Schulen. 93 % aller Schulen nehmen daran teil, für 150.000 Schüler aller 5. Und 6. Schulstufen gibt es ab dem ersten Semester 2021 digitale Endgeräte. Vom Bildungsministerium werden für die Digitalisierungsoffensive 250 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

 

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bildungsminister Heinz Faßmann (beide ÖVP) stellten zusammen mit dem Direktor der Schule am Dienstag in der BG/BGR Diefenbachgasse in Wien die Digitalisierungsoffensive vor.

 

Ab sofort werden jedem Kind ab der 5. Schulstufe in Österreich ein digitales Endgerät zur Verfügung gestellt, dieses Jahr auch einmalig in der 6. Schulstufe. Diese Geräte dürfen auch privat in der Freizeit verwendet werden.

 

„Digitales Klassenzimmer“ ab Herbst

Es wurden neben größtenteils Windows Notebooks und Tablets auch Apple-Geräte ausgewählt. Daneben wurden auch second-hand Geräte (refurbished) bestellt. Starten wird das „digitale Klassenzimmer“ mit Herbst 2021, ab dann werden die Laptops und Tablets für die 150.00 Schüler der 5. Und 6. Schulstufen geliefert.

Neben den Schülern profitieren auch die Lehrer von der Digitalisierungsoffensive. So werden alle Lehrer an Bundesschulen, die in digitalen Klassenzimmern unterrichten ebenfalls Laptops oder Tablets bekommen. Auch in der Fortbildung wird es für die Lehrer digitaler, 30.000 Lehrer nahmen bereits an neuen online Fortbildungsformaten teil.

Außerdem wurden im Rahmen der Digitalisierungsoffensive für das nächste Semester 31, Millionen E-Books vorbestellt und es sollen bis 2023 alle Bundesschulen mit Glasfaser ausgestattet werden.

 

Verteilung der Endgeräte auf die Bundesländer. Grafik: BMBWF/OeAD

Verteilung der Endgeräte auf die Bundesländer. Grafik: BMBWF/OeAD

 

150.000 Schüler bekommen Laptops und Tablets. Grafik: BMBWF/OeAD

150.000 Schüler bekommen Laptops und Tablets. Grafik: BMBWF/OeAD

 

Bestellte Gerätetypen. Grafik: BMBWF/OeAD

Bestellte Gerätetypen. Grafik: BMBWF/OeAD