Weltgesundheitstag: Vorsorge bleibt im Fokus

Foto: iStock/ThitareeSarmkasat
Foto: iStock/ThitareeSarmkasat

Der Weltgesundheitstag 2021 ist geprägt von den Folgen der Corona-Krise. Dennoch müssen Vorsorge- und Vorsorgeuntersuchungen im Fokus aller Menschen bleiben, erklärt die stv. VP-Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin Abg. Gaby Schwarz. Die Vorsorgeuntersuchungen sind die bedeutsamste Maßnahme zur Früherkennung, etwa von Krebserkrankungen.

 

Prävention

„Gesundheit ist unser höchstes Gut – das hat uns die weltweite Corona-Pandemie einmal mehr eindringlich vor Augen geführt. Während wir Tag für Tag mit dem Coronavirus und seinen Auswirkungen konfrontiert werden, dürfen wir nicht den Fehler begehen, andere gesundheitliche Beschwerden auf die leichte Schulter zu nehmen. Prävention ist und bleibt der erste Schritt zu einem langen und gesunden Leben“, betont Schwarz.

Gaby Schwarz führt weiter aus: „Mit den Möglichkeiten der Vorsorgeuntersuchung sowie den Reha – und Kuraufenthalten stellt das österreichische Gesundheitssystem vorbildliche Instrumente zur Verfügung, die dazu dienen, unsere Gesundheit zu schützen.“

 

Gaby Schwarz - Foto: Jakob Glaser

Gaby Schwarz – Foto: Jakob Glaser

Corona-Maßnahmen

Neben den immer weiter voranschreitenden Corona-Impfungen sind auch die etablierten Konzepte zur Bekämpfung der weltweiten COVID19-Pandemie bekannt, erklärt Schwarz und verweist auf das Abstand halten, das Maske tragen, das Händewaschen sowie regelmäßige Corona-Tests. VP-Gesundheitssprecherin Schwarz weiter: „Wir dürfen nicht vergessen, dass es an jeder und jedem Einzelnen in unserer Gesellschaft liegt, einen Beitrag zur Bekämpfung der Gesundheitskrise zu leisten. Nur so können wir uns selbst sowie unsere Mitmenschen schützen“.