Zwei neue Online-Services für Familien und Frauen

Familienministerin Susanne Raab präsentierte neue Online-Informationsangebote für Familien und Frauen. Foto: BKA / Andy Wenzl
Familienministerin Susanne Raab präsentierte neue Online-Informationsangebote für Familien und Frauen. Foto: BKA / Andy Wenzl

Die zwei neue Onlineplattformen Frauenserviceportal und der Online-Rechner für Familienleistungen sollen für Familien und Frauen schnelle Informationen rund um finanzielle Unterstützungsleistungen und Service bieten, gab Frauen- und Familienministerin Susanne Raab bekannt.

 

Neue Services

„Mein Ziel ist es, dass alle Frauen und Mädchen in Österreich ein selbstbestimmtes Leben führen können“, gab Frauen- und Familienministerin Susanne Raab am Freitag in einer Aussendung bekannt. Dafür notwendig sei es, informierte Entscheidungen zu treffen und zu wissen, wo man Unterstützung und Hilfe in allen Lebenslagen bekäme.

Aus diesem Grund hat die Frauen- und Familienministerin zwei neue Onlineplattformen für Frauen und Familien ins Leben gerufen. Diese zwei Plattformen sollen schnelle Informationen rund um finanzielle Unterstützungsleistungen bieten.

 

Frauenserviceportal

Das Frauenserviceportal gebe einen Überblick über Beratungsangebote für Frauen und Mädchen. Im Frauenserviceportal finden deshalb alle Frauen und Mädchen eine Übersicht über diese österreichweiten Beratungsangebote, die kostenlos und vertraulich genutzt werden können – teilweise sogar rund um die Uhr das ganze Jahr, wie etwa die Frauenhelpline, gab Raab bekannt.

Zudem soll das Frauenserviceportal wichtige Informationen der Erstanlaufstellen und Beratungsangebote wie Telefonnummern, Chat-Möglichkeiten und E-Mail-Adressen bieten. „Egal ob es um Fragen zu Beruf, Gesundheit, finanzielle und soziale Sicherheit oder auch um Bedrohung durch Gewalt geht, nutzen Sie bitte dieses Angebot“, so die Ministerin.

 

Online-Rechner für Familienleistungen

Das Familienportal biete unter anderem Informationen und Beratungen über die Elternbildung, Familienberatung, Trennung und Scheidung sowie Gewalt in der Familie. Das Herzstück des neu geschaffenen Portals sei jedoch, so die Ministerin, der Online-Rechner. Mit diesem können Interessierte einfach und unkompliziert individuelle Familienleistungen wie Kinderbetreuungsgeld, Familienbeihilfe, Familienhospiz oder auch den Familienbonus plus per Mausklick berechnen, erläuterte Raab.

Das Familienportal soll Eltern einen guten und schnellen Überblick über alle familienrelevanten Themen bieten. „Zudem gibt es zahlreiche hilfreiche Serviceangebote und weiterführende Links“, erklärte Familienministerin Raab abschließend.